Bücher für
kleine und große
Entdecker

 

Liebe Weltenleser,
damit Sie nicht denken, dass „Frankfurt“ nur ein Buch liest, haben wir für den Juni ein vielfältiges Programm zusammengestellt, zu dessen Lesungen und Buchpräsentationen wir Sie sehr herzlich einladen.

Beginnen werden wir mit einer von Italia Altrove Francoforte organisierten

Lesung in italienischer Sprache aus

„Il sesso magico“

von und mit Paola Tavella
am Samstag, 8. Juni 2019, 17.00 Uhr
Eintritt: frei

_______________

Aus Italien führt uns eine Buchpräsentation nach England.
Am Mittwoch, 12. Juni 2019, 19.30 Uhr
stellt Dr. Claudia Wenner den Roman

„Die Tochter“

von Barbara Comyns vor.

Anmeldung erforderlich unter:
info@weltenleser.de oder Tel.: 069/91 507 210
Eintritt: 7,00 Euro

Erzählt wird die Geschichte der 17 Jahre alten Alice Rowland, Tochter eines tyrannischen Tierarztes, der seiner Familie gegenüber brutal, kalt und voll Abscheu ist. Nach dem dubiosen Tod der Mutter ist Alice endgültig der Willkür ihres Vaters ausgeliefert. Alice zieht sich immer tiefer in eine Traumwelt zurück und entdeckt dabei eines Tages eine außergewöhnliche, geheime Fähigkeit an sich: das Levitieren. Diese „Absonderlichkeit“ bleibt nicht ohne Folgen...
Der Roman erschien 1959 und brachte der Autorin Barbara Comyns (1909-1992) den ersehnten literarischen Erfolg. Nicht nur Graham Greene äußerte sich hymnisch über das Buch, auch Jane Gardam erzählte, dass sie auf ihre Frage nach guten neuen Romanen in ihrer kleinen Londoner Nachbarschafts-Leihbücherei darauf hingewiesen wurde, dass es keinen guten englischen Roman seit "Die Tochter" gäbe.
„Dass der Wiesbadener Marix Verlag mit der hervorragenden Übersetzung von Claudia Wenner diese Autorin endlich einem deutschen Publikum zugänglich macht, ist jedenfalls gar nicht genug zu loben. (Manuela Reichart, kulturradio, Stand vom 28.03.2019)
Dr. Claudia Wenner ist Literaturwissenschaftlerin, Literaturkritikerin und Herausgeberin. Sie übersetzte u. a. Virginia Woolf, Raymond Carver, Edith Wharton, Katherine Mansfield und Quentin Bell und publizierte zu indischer Literatur. Sie lebt im südindischen Pondicherry und in Frankfurt, und wir freuen uns, sie bei uns begrüßen zu dürfen.

_______________

Gleich durch mehrere Länder geht es bei einem Aperitif weiter am

Donnerstag, 13. Juni 2019, 19.30 Uhr
mit einer Lesung aus

„Borderless“

von und mit Veit Heinichen
Moderation: Dr. Laura Melara-Dürbeck

Anmeldung erforderlich unter:
info@weltenleser.de oder Tel.: 069/91 507 210
Eintritt: 10,00 Euro

Veit Heinichens neue Kommissarin ermittelt in einem Fall, der alle Grenzen sprengt. Brillant recherchiert und hochspannend erzählt Heinichen von den Verstrickungen des internationalen Verbrechens mit der Politik.
Kommissarin Xenia Zannier will sich an den Mördern ihres Bruders rächen. Ihr Hass gilt der skrupellosen Senatorin Romana Castelli de Poltieri, deren korruptes Netzwerk sich von Grado bis nach Rom, München, Berlin, Salzburg und Rijeka erstreckt.
Bald setzt ein Frachter syrische Flüchtlinge vor dem Adria-Bad ab, und ein befreundeter Investigativ-Journalist wird brutal ermordet. Die Spur führt Xenia vom BND zu Waffenschiebereien über Kroatien in den Nahen Osten. Bei der Senatorin laufen alle Fäden zusammen, und Xenia ahnt, dass diese alles tun wird, um ihre Macht zu erhalten.
Ein Roman von brennender Aktualität.

_______________

Vom Nahen Osten reisen wir nach Ostasien.

Während seiner Lesereise durch Deutschland und die Schweiz wird einer der weltweit bedeutendsten und einflussreichsten Bilderbuchkünstler,
Jimmy Liao,
am Samstag, 15. Juni 2019, 18.00 Uhr
in unserer Buchhandlung Bilderbücher für Erwachsene vorstellen.

Anmeldung erforderlich unter:
info@weltenleser.de oder Tel.: 069/91 507 210
Eintritt: frei

Der Taiwanese Jimmy Liao hat einen neuen Trend begründet, der ganz Ostasien erfasst hat: Bilderbücher für ein erwachsenes Publikum.
Jimmy Liao ist in Ostasien ein Superstar: Vom Publikum geliebt und von der Kritik gefeiert, füllen seine Bücher in Buchhandlungen ganze Regalwände. Zahlreiche seiner Bücher wurden zu Filmen, Theaterstücken oder Musicals adaptiert. Seine Werke wurden in zahlreiche asiatische wie westliche Sprachen übersetzt.

Er ist Preisträger zahlreicher Auszeichnungen, u.a. des belgischen Literaturpreises Le Prix Versele und des schwedischen Peter Pan’s Silver Star Award. Er wurde zudem bereits viele Male für den schwedischen Astrid Lindgren Memorial Award nominiert, den „Literaturnobelpreis“ im Bilderbuchbereich.
Jimmy Liaos Lesereise durch Deutschland und in die Schweiz erreicht mit dem Comicfestival München ihren Höhepunkt. Dort wird es auch eine Sonderausstellung mit Jimmy Liaos Originalillustrationen geben. Taiwan ist Gastland des Comicfestivals München 2019.

_______________

Eine weitere Besonderheit erwartet uns am

Montag, 17. Juni 2019, 19.30 Uhr
mit der Lesung aus

„Tunisian Yankee“ – Der Erste Weltkrieg aus orientalischer Sicht

von und mit Cécile Oumhani
Moderation und Übersetzung: Regina Keil-Sagawe

Anmeldung erforderlich unter:
info@weltenleser.de oder Tel.: 069/91 507 210
Eintritt: 7,00 Euro

Die franko-britische Schriftstellerin Cécile Oumhani erzählt die Geschichte des jungen Tunesiers Daoud Kaci, der 1917 bei einem Fronteinsatz in Frankreich schwer verletzt wird. In seinen Fieberträumen lässt Daoud, von seinen weißen Kameraden der US-Armee Dawood Casey genannt, sein Leben Revue passieren. So erfahren wir von seiner Kindheit in Tunis, von der schwarzen Sklavin der Familie, Mouldia, dank deren Geschichten sich Daouds Horizont bis in die Subsahara weitet. Aber man erfährt auch viel über Tunesien während der Zeit des französischen Protektorats sowie über die Unzufriedenheit der jungen Leute. Daoud darf z.B. als Tunesier nicht Luftschiffer werden, und als er auch noch mit seinem autoritären Vater in Konflikt gerät, wandert er 1912 nach New York aus.
Anhand dieser und vieler weiterer Mosaiksteine aus Daouds Leben liest sich der Roman von Cécile Oumhani so, als würde er sich auf reale biographische Daten stützen. Die Autorin hat nicht nur zeitgeschichtliche Details und die verschiedenen Handlungsorte hervorragend recherchiert, sondern sie hat auch den „optimistischen Fortschrittsgeist jener Epoche“ gut wiedergegeben.
Cécile Oumhani, die lange an der Universität in Paris unterrichtet hat, reflektiert in ihrem Werk immer wieder die Seelenstimmungen von Menschen in interkulturellen Grenz- und Krisensituationen. Ihre insgesamt 26 Romane und Lyrikbände wurden ins Serbische, Griechische, Russische, Kroatische, Italienische und Spanische übersetzt. 2014 erhielt sie den Prix Virgile der EU für ihr Gesamtwerk, 2016 den Prix de l‘ADELF für „Tunisian Yankee“.
Regina Keil-Sagawe ist freie Literaturübersetzerin, Kulturjournalistin, Dozentin und Moderatorin mit Schwerpunkt Maghreb und vielfältig im deutsch-maghrebinischen Austausch aktiv, u. a. als Initiatorin des Kulturdialogs Heidelberg-Marokko.

_______________

Am Montag, 03. Juni 2019, 19.00 Uhr
trifft sich die

Katholische Elternschaft Deutschlands (Frankfurt) zu einem Themenabend über christliche Kinder- und Jugendliteratur

in der Buchhandlung Weltenleser
(Geschlossene Gesellschaft)

_______________

„Kinder- und Jugendliteratur im Gespräch“

am Dienstag, 04. Juni 2019, 19.00 Uhr

Anmeldung erbeten unter:
info@weltenleser.de oder Tel.: 069/91 507 210

_______________

Dienstag, 18. Juni 2019, 20.00 Uhr
Monatliches Treffen der Lesegruppe

„Weltenwälzer“

(geschlossene Gesellschaft)

_______________

Rendez-vous en français – Französische Konversation

Am Mittwoch, 26.06.2019, 19.00 Uhr
Lektüre wird noch bekannt gegeben

_______________

„Die Katze im Sack?“

Trauen Sie sich, ein Buch zu kaufen, das bereits als Geschenk verpackt angeboten wird, und dessen Titel Sie deshalb nicht kennen? Oder fürchten Sie, dass – wie früher – statt des zugesicherten fetten Ferkels nur eine magere Katze im Sack ist?
Auch im Juni halten wir eine verpackte Empfehlung im Wert von ca.10,00 Euro für Sie bereit, die Sie in der ersten Woche des Monats bei uns erwerben können.

_______________

„Buchgenuss nach Ladenschluss“

Sie würden gern einmal in Ruhe in der Buchhandlung stöbern, haben tagsüber aber keine Zeit? Dann kommen Sie zu uns: Wir bieten Ihnen, liebe Weltenleser, nämlich die Möglichkeit, in unserer Buchhandlung bei einem Glas Wein und umgeben von guten und schönen Büchern in der Zeit von 19.00 Uhr bis ca. 22.00 Uhr ungestört zu stöbern und zu schmökern.
Kostenbeitrag pro Person: 5,00 Euro.

_______________

 

Liebe große und kleine Weltenleser,

wieder möchten wir daran erinnern, dass Sie Ihre Bücher ganz einfach auch über unseren Online-Shop bestellen können.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und grüßen Sie ganz herzlich,

Ihr Weltenleser-Team