Bücher für
kleine und große
Entdecker

 

Liebe Weltenleser,

wie Sie wissen, ist in unserer Buchhandlung das Reisen via Buch großgeschrieben, denn es ermöglicht ohne großen Aufwand nicht nur Fahrten durch nahezu alle Länder dieser Welt sondern auch interessante Begegnungen mit den unterschiedlichsten Menschen. Etwas ganz Besonderes aber bieten wir Ihnen nun bei unserer nächsten Veranstaltung: Jenseitsfahrten und Begegnungen mit Toten!
Solche Jenseitsfahrten bilden nämlich einen erstaunlich häufig anzutreffenden Stoff der neueren Erzählliteratur. Dabei stellt das Jenseits für die Literatur des 21. Jahrhunderts eine besondere Herausforderung dar: Es geht darum, etwas Nicht-Wirkliches, Nicht-Erforschbares in ein säkularisiertes Umfeld einzubringen und einen produktiven Umgang mit der bildmächtigen Erzähltradition ( von Texten der Antike über die Bibel bis zu Dantes Divina Commedia ) zu finden. Gerade die transformativen und grenzauflösenden Elemente von Jenseitserzählungen erweisen sich für die postsäkulare Gesellschaft als attraktiv.

Wir laden Sie ganz herzlich ein zu
„Jenseitserzählungen in der Gegenwartsliteratur“
mit Prof. Dr. Isabelle Stauffer

am Mittwoch, den 3. April 2019, 19.30 Uhr

Anmeldung erforderlich unter:
info@weltenleser.de oder Tel.: 069/91 507 210
Eintritt: 7,00 Euro

_______________

Fast könnte man denken, dass „Flügel in Flammen“ an die Jenseitserzählungen anschließt. Dieses Werk unserer nächsten Autorin, Dagny Juel, ist so interessant, wie ihr Leben turbulent und ihr Tod unheimlich war. Die norwegische Arzttochter Dagny Juel saß Edward Munch Model, trieb Strindberg in den Wahnsinn, heiratete einen polnischen Satanisten und beeinflusste während ihres Musikstudiums im Berlin des ausklingenden 19. Jahrhunderts die dortige Bohème. Sie genoss den Ruf einer „Femme fatale“, der ihr zum Verhängnis werden sollte: Im Alter von nur 38 Jahren wurde Dagny Juel von einem Jünger ihres Mannes in Tiflis ermordet.
»Die norwegische Autorin Dagny Juel schreibt über radikale Gefühle, Ausweglosigkeit und Schuld und über die unbändige Macht der Liebe. Dabei steht zumeist die Frau im Vordergrund, die, im Gegensatz zur vorherrschenden Darstellung der Zeit, nicht unschuldig und passiv ist, sondern einen starken eigenen Willen hat und durchaus zum Bösen fähig ist. Aus dem Nachlass Dagny Juels sind wenige Erzählungen, vier kurze Dramen und einige Gedichte erhalten. Bei allen steht das Gefühlsleben der Figuren im Vordergrund. Die Rückkehr des unvergessenen Liebhabers, das katastrophale Scheitern einer Ehe, die Wirrungen von Dreiecksbeziehungen - diesen Themen nähert sich Dagny Juel in ihrer lakonischen Sprache über die Gefühle der von Zweifel, Schuld und Eifersucht getriebenen Figuren. Dabei kreisen alle Texte um die Liebe, die als gleichzeitig schaffende und vernichtende Kraft die Schicksale bestimmt.« (Quelle: Weidle Verlag)

Seien Sie ganz herzlich eingeladen,
am Freitag, den 5. April 2019, 19.30 Uhr

„Flügel in Flammen“ von Dagny Juel,

aus dem Norwegischen und mit einem Essay von Lars Brandt
vorgestellt vom Verleger Stefan Weidle,
gelesen von Schauspielerin Friederike Ott

kennenzulernen.

Anmeldung erforderlich unter:
info@weltenleser.de oder Tel.: 069/91 507 210
Eintritt: 7,00 Euro

_______________

Rendez-vous en français – Französische Konversation

Am Mittwoch, 24.04.2019, 19.00 Uhr
besprechen wir
„La guerre des pauvres“ von Vuillard, Eric
(„Lennon“ von David Foenkinos wird wegen vorläufiger Besorgungsschwierigkeiten erst im Mai gelesen.)

_______________

„Die Katze im Sack?“

Trauen Sie sich, ein Buch zu kaufen, das bereits als Geschenk verpackt angeboten wird und dessen Titel Sie deshalb nicht kennen? Oder fürchten Sie, dass – wie früher – statt des zugesicherten fetten Ferkels nur eine magere Katze im Sack ist?

Wenn Sie uns vertrauen, dann halten wir monatlich eine verpackte Empfehlung für Sie bereit, die Sie in der ersten Woche eines jeden Monats bei uns erwerben können. Vertrauen Sie uns? Trauen Sie sich?

_______________

„Buchgenuss nach Ladenschluss“

bietet Ihnen, liebe Weltenleser, auch weiterhin die Möglichkeit, in unserer Buchhandlung bei einem Glas Wein und umgeben von guten und schönen Büchern in der Zeit von 19.00 Uhr bis ca. 22.00 Uhr ungestört zu stöbern und zu schmökern.
Wir laden Sie herzlich dazu ein.
Kostenbeitrag pro Person: 5,00 Euro.

_______________

Wer macht mit?

Wir suchen an Kinder- und Jugendliteratur interessierte Erwachsene, die sich einmal im Monat in unserer Buchhandlung treffen und Kinder-/Jugendbücher lesen und besprechen möchten.

_______________

 

Liebe große und kleine Weltenleser,

wieder möchten wir daran erinnern, dass Sie Ihre Bücher ganz einfach auch über unseren Online-Shop bestellen können.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und grüßen Sie ganz herzlich,

Ihr Weltenleser-Team