Archiv

MAI 2022

Liebe Weltenleser,

der Mai bringt nicht nur Frühlingsgefühle, sondern auch so manche interessante Veranstaltung. Zunächst begeben wir uns mit Christian Setzepfandt auf die Spuren von Irmgard Keun, deren Roman „Nach Mitternacht“ im Mittelpunkt des Lesefestes „Frankfurt liest ein Buch“ steht. Anschließend trifft der Verein BücherFrauen – Women in Publishing bei uns Sabine Baumann, Lektoratsleitung von Schöffling & Co., zum Gespräch. Und schließlich „reisen“ wir nach Aserbaidschan und vertiefen uns in das Epos „Leila und Madschnun“, das zum Vorbild aller Liebesgeschichten des Orients wurde.

Im Juni geht es dann weiter mit dem Roman „Kramp“, der uns nach Chile Anfang der 1980er-Jahre führt.

Die Lesung zu „Die Wäscheleinen-Schaukel“ mit Ahmad Danny Ramadan, die am 13. Mai geplant war, entfällt leider.


Hinweise zu unseren Veranstaltungen:

  • Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um eine verbindliche Voranmeldung per E-Mail an info@weltenleser.de oder per Telefon: 069/91507210.
  • Alle Veranstaltungen sind Präsenzveranstaltungen.
  • Wir bitten um das Tragen einer Maske in unseren Innenräumen. Die Maske darf am Sitzplatz für den Verzehr von Speisen und Getränken zeitweise abgenommen werden
  • Für alle Teilnehmenden gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen des Landes Hessen.

Veranstaltungsprogramm bei Weltenleser
(Mai bis Juli 2022)


Am Freitag, dem 6. Mai 2022, 19.30 Uhr

„Frankfurt liest ein Buch“:
„Nach Mitternacht“ von Irmgard Keun –
Christian Setzepfandt über Frankfurt im NS-Wahn

Lesung: Jonathan Lutz, Schauspielstudent der HfMDK
Ort: Hinterhof der Buchhandlung Weltenleser
Eintritt: 10,00 Euro

Die Veranstaltung findet draußen statt. Bitte ziehen Sie sich warm an und bringen ggf. eine Decke mit, da es kühl werden soll.

Christian Setzepfandt präsentiert Fotografien der Originalschauplätze des Buches „Nach Mitternacht“ und führt uns so erzählend durch Keuns Frankfurt der 30er-Jahre. Begleitend zu dem Vortrag liest Jonathan Lutz ausgewählte Passagen aus Irmgard Keuns Buch.


Am Dienstag dem 24. Mai 2022, 19.30 Uhr

Frauen in der Frankfurter Literaturszene – Ein Gespräch mit der Lektorin, Übersetzerin und Redakteurin Sabine Baumann


Moderation: Katharina Schmidt
Ort: Buchhandlung Weltenleser
Eintritt: frei

Eine Veranstaltung der BücherFrauen e.V. in Kooperation mit der Buchhandlung Weltenleser.

„Die (Literatur)-Branche ist weiblich“ – auch in Frankfurt. Unter diesem Motto der BücherFrauen, dem Netzwerk für Frauen in allen Arbeitsbereichen rund ums Buch, steht deren Veranstaltungsreihe „Frauen in der Frankfurter Literaturszene“. Nach langer Pandemiepause wird sie nun mit Sabine Baumann fortgesetzt.
Im Gespräch mit Katharina Schmidt und gern auch dem Publikum wird sie darüber sprechen, was sie als Cheflektorin des renommierten Frankfurter Schöffling-Verlages erlebt, wie das Festival „Frankfurt liest ein Buch“ sich als fester Bestandteil des Frankfurter Kulturlebens etabliert hat und wie ihre Erfahrungen als Literaturschaffende in der Frankfurter Literaturszene sind.

Sabine Baumann ist seit über 30 Jahren im Verlagswesen tätig, seit 13 Jahren bei Schöffling & Co., wo sie das Lektorat leitet und deutsche Gegenwartsautoren ebenso wie Übersetzungen internationaler Literatur betreut. Sie ist ehrenamtliche Redakteurin der Zeitschrift Übersetzen und seit 2017 Vorsitzende des Vereins Frankfurt liest ein Buch e.V.

Katharina Schmidt kam über ein Studium der Musiktheater-Regie zum Übersetzen. Sie arbeitet seit vielen Jahren als literarische Übersetzerin aus dem Italienischen und Englischen. Außerdem organisiert und moderiert sie u.a. in der Weltlesebühne e.V. Veranstaltungen rund ums Übersetzen.


Am Mittwoch, dem 25 Mai 2022, 19.00 Uhr

„Rendez-vous en français“ – Französische Konversation

Ort: Buchhandlung Weltenleser
Eintritt: frei
Lektüre: „Un Dilemme“ von Joris Karl Huysmans


Am Dienstag, dem 31. Mai 2022, um 19.30 Uhr

Lesung aus dem Roman „Leila und Madschnun“ von Nizami

Moderation: Prof. Dr. Sieglinde Hartmann
Deutscher Text: Stéphane Bittoun
Ort: Buchhandlung Weltenleser
Eintritt: 7,00 Euro

„Leila und Madschnun“ ist das große romantische Epos des aserbaidschanischen Dichters Nizami Ganjavi. Es stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde zum Vorbild für alle Liebesgeschichten des Orients. Das Buch, das kürzlich im Verlag Hans-Jürgen Maurer neu aufgelegt wurde, wird von Prof. Dr. phil. Sieglinde Hartmann MA vorgestellt.

Das große romantische Epos handelt von Leila und Madschnun, die schon als Kinder in Liebe zueinander entbrennen, doch ihre Familien widersetzen sich der Heirat. Verzweifelt zieht sich Madschnun zu den wilden Tieren in die Wüste zurück. Indem er Leila besingt, wird er zur „Harfe seiner Liebe und Qual“; seine Verse dringen auf den Karawanenwegen der Wüste bis in die Gassen und Bazare der großen Städte.

Prof. Dr. phil. Sieglinde Hartmann M.A. ist Honorarprofessorin für Deutsche Literatur des Mittelalters an der Universität Würzburg und Professorin für Germanistik an der Slawistischen Universität Baku, Aserbaidschan.


Am Freitag, dem 3. Juni 2022, um 19:30 Uhr

Lesung aus der Graphic Novel „Das Gutachten“ von und mit Jennifer Daniel

Moderation: Jakob Hoffmann
Ort: Buchhandlung Weltenleser
Eintritt: frei

In Kooperation mit dem Carlsen Verlag.

Im Sommer 1977 ereignet sich auf einer Landstraße kurz hinter Bonn ein Autounfall, bei dem nicht allein Blech, sondern Welten aufeinanderstoßen. Die junge RAF-Sympathisantin Miriam Becker stirbt in ihrem Wagen und vom Unfallverursacher fehlt jede Spur. Herr Martin, ein kleiner Angestellter der Rechtsmedizin, hat ganz persönliche Gründe, in diesem Fall genauer hinzuschauen.

Mit „Das Gutachten“ zeigt Jennifer Daniel, wie frisch eine Graphic Novel über die deutsche Nachkriegsgesellschaft daherkommen kann.
Jennifer Daniel, geboren 1986 in Bonn, ist eine der bemerkenswertesten deutschen Comiczeichnerinnen ihrer Generation. Mit „Das Gutachten“ legt sie ihre erzählerisch wie zeichnerisch ausgereifteste Arbeit vor.


Am Freitag, dem 10. Juni 2022, um 19:00 Uhr

Lesung aus dem Roman „Blinder Spiegel“
von und mit Salih Jamal

Ort: Buchhandlung Weltenleser
Eintritt: 7,00 Euro

In Kooperation mit dem Septime Verlag.

Paris. Sie und er. Elle und Lui. Sie begegnen sich in einem Café. Lui ist Fluglotse. Er wechselt die Städte und Flughäfen immer dann, wenn ihm das Leben zu eng wird. Sie ist die Frau eines Unternehmers, der in die Politik drängt und sie zu oft über lange Zeit allein zurücklässt. In einer obsessiven Affäre flüchten sie in Tagträume und halten sich gegenseitig in ihrer abgründigen Verlorenheit. Um etwas zu fühlen, suchen sie den Schmerz. Lui, indem er nach Nähe strebt, um dann vor ihr zu flüchten, und Elle in ihrer masochistischen Neigung, die ihr Mann an ihr ausnutzt. Beide ahnen, dass es für sie kein glückliches Ende geben wird, bis ihnen die Realität eine Entscheidung abverlangt.

Salih Jamal zeichnet mit zärtlicher, poetischer und schonungslos ehrlicher Sprache eine tragische Liebe in fünf Akten. Existenziell, grausam und schön. Eine Geschichte, die sich anfühlt wie ein französischer Film.


Am Donnerstag, dem 23. Juni 2022, 19.00 Uhr

Lesung aus „Kramp“ von und mit María José Ferrada
im Rahmen der HOTLIST-Lesereise

Moderation und Übersetzung: Andrea Gilgenbach
Ort: Buchhandlung Weltenleser
Eintritt: 7,00 Euro

In Kooperation mit dem Berenberg Verlag.

Mit Entschlusskraft und dem richtigen Anzug ist alles möglich – selbst als Vertreter für Eisenwaren (Marke Kramp!) in Chile Anfang der 80er-Jahre. Und weil Kinderaugen auch Schraubenhändlerherzen schmelzen lassen, nimmt der Vater kurzerhand seine siebenjährige Tochter auf Verkaufstour mit. Die Kleine genießt ihre „Parallelerziehung“ auf der Straße, und alles könnte für immer so weitergehen, wenn, ja wenn diese Geschichte nicht zu Chiles schlimmsten Zeiten spielte.

María José Ferrada, geboren 1977 in Chile, ist Journalistin und Autorin. Sie hat über dreißig Kinderbücher verfasst, die in viele Sprachen übersetzt wurden. „Kramp“ ist ihr erster Roman und wurde mehrfach ausgezeichnet. Sie lebt in Santiago de Chile.


Am Freitag, dem 8. Juli 2022, 19.30 Uhr

Lesung aus „Leute machen Kleider“
von und mit Imke Müller-Hellmann

Ort: Buchhandlung Weltenleser
Eintritt: 7,00 Euro

In Kooperation mit ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH

Woher stammen die Kleidungsstücke, die wir tragen? Wer produziert diese und wo? Welchen Arbeitsbedingungen sind die Menschen in der Kleidungsindustrie unterworfen? Und welche ökologischen und sozialen Folgen hat die Textilproduktion? Die Autorin Imke Müller-Hellmann hat auf einer Recherche- und Abenteuerreise in vielen Ländern nach Antworten gesucht. Bei der Veranstaltung berichtet sie von ihren Erlebnissen in der Textilindustrie, hinterfragt ihren eigenen Modekonsum und informiert, wie Modekonsumierende sicherstellen können, dass das neue Kleidungsstück möglichst fair und nachhaltig produziert wurde.


Am Mittwoch, dem 13. Juli 2022, 19.30 Uhr

FAZ-Redakteure Tilman Spreckelsen und Fridtjof Küchemann stellen Kinder- und Jugendliteratur vor

Ort: Buchhandlung Weltenleser
Eintritt: 7,00 Euro

Die Ferien stehen vor der Tür und Sie sind noch auf der Suche nach den passenden Buchtipps für Ihre Kinder und Enkel? Kein Problem! Die FAZ-Redakteure Tilman Spreckelsen und Fridtjof Küchemann geben bei unserer Veranstaltung spannende und besondere Buchtipps für Kinder und Jugendliche: von Bilderbüchern über Sachbücher bis zu Jugendromanen. Die Veranstaltung richtet sich an Eltern, Großeltern, Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher sowie alle, die Freude an Literatur für junge Leserinnen und Leser haben.


Weltenleser in den sozialen Netzwerken

Schon „Gefällt mir“ geklickt? Folgen Sie uns auf Facebook oder/und Instagram, um auf dem Laufenden zu bleiben.


Die Katze im Sack

Eine neue „Katze im Sack“ wartet bereits auf Abholung! Trauen Sie sich, ein Buch zu kaufen, das bereits als Geschenk verpackt angeboten wird, und dessen Titel Sie deshalb nicht kennen? Oder fürchten Sie, dass nur eine magere Katze im Sack ist? Unter den Büchern, die die Mutigen bisher „blind“ gekauft haben, waren z.B. „Adressat unbekannt“ von Kressmann Taylor, „Untertauchen“ von Lydia Tschukowskaja, „Dame zu Fuchs“ von David Garnett und viele andere mehr, alles Klassiker internationaler Literatur.

Vertrauen Sie uns auch weiterhin, denn wir halten monatlich eine verpackte Empfehlung im Wert von ca. 10,00 Euro für Sie bereit. Sie können diese in der ersten Woche eines jeden Monats bei uns erwerben.


Buchgenuss nach Ladenschluss

Sie würden gern einmal in Ruhe in der Buchhandlung stöbern, haben tagsüber aber keine Zeit? Dann kommen Sie zu uns: Wir bieten Ihnen, liebe Weltenleser, nämlich die Möglichkeit, in unserer Buchhandlung bei einem Glas Wein und umgeben von guten und schönen Büchern in der Zeit von 19.00 Uhr bis ca. 22.00 Uhr ungestört zu stöbern und zu schmökern.
Kostenbeitrag pro Person: 5,00 Euro.


Bestellen Sie rund um die Uhr in unserem Online-Shop!

Sie können Ihre Bücher auch bequem über unseren Online-Shop bestellen – 24 Stunden, 7 Tage die Woche. Ganz einfach und unkompliziert. Legen Sie einen eigenen Account an und kaufen Sie Ihre Bücher online, dann wenn es Ihnen passt. Dabei können Sie Ihre bestellten Bücher nach Hause liefern lassen oder in den Buchladen zur Abholung! Probieren Sie es aus.

Jetzt Online-Shop besuchen!


Herzliche Grüße
Ihr Team der Buchhandlung Weltenleser

Bücher für
kleine und große
Entdecker

Buchhandlung
Weltenleser
Oeder Weg 40
60318 Frankfurt am Main
·
Tel.: +49 (0)69 91 507 210
info@weltenleser.de
·
Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 16:00 Uhr
·
Impressum
Datenschutzerklärung

Scroll to Top