Liebe Weltenleserinnen und Weltenleser,

Am 24. April dürfen wie zwei besondere Gäste im Weltenleser begrüßen: Haruki Murakamis deutsche Übersetzerin Ursula Gräfe spricht mit ihrer Kollegin Karin Betz über Wandel und Kontinuität der Sprache Haruki Murakamis und die Frage, wie „japanisch“ sein Schreiben über Mauern, Torwächter, Schatten und Bibliotheken eigentlich ist. 

Der Weltenleser ist auch dieses Jahr Teil des Lesefests Frankfurt liest ein Buch, in dessen Zentrum Florian Wackers neuer Roman Zebras im Schnee steht. Wir freuen uns auf den Autor, der am 4. Mai aus seinem soeben erschienenen Roman liest und uns dabei mitnimmt auf eine Frankfurt-Entdeckungsreise der 1920er und 1930er Jahre.

Anlässlich des diesjährigen 100. Todestages von Franz Kafka kommt der Verleger und Übersetzer Joachim Unseld am 29. Mai zum Weltenleser und spricht über Kafka, dessen Werk und Leben.

Melden Sie sich also am besten gleich für unsere Veranstaltungen an.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


 

April 2024

Mittwoch, 24. April 2024, 19.30 Uhr
Gespräch
Von Mauern und Bibliotheken:
Die Übersetzung des neuen Romans Die Stadt und ihre ungewisse Mauer von Haruki Murakami

Ort: Buchhandlung Weltenleser
Eintritt: 7,00 Euro

Murakamis deutsche Übersetzerin Ursula Gräfe ist im Gespräch mit ihrer Kollegin Karin Betz über Wandel und Kontinuität der Sprache Haruki Murakamis und die Frage, wie „japanisch“ sein Schreiben über Mauern, Torwächter, Schatten und Bibliotheken eigentlich ist. Welche Schwierigkeiten ergeben sich bei der Übertragung von Murakamis metaphernreichem Stil, surrealen/imaginären Schauplätzen und kulturellen Besonderheiten Japans in die deutsche Sprache? Freuen Sie sich auf spannende Einblicke in Murakamis Welt und die faszinierende Kunst des literarischen Übersetzens.

Ursula Gräfe hat in Frankfurt am Main Japanologie und Anglistik studiert. Aus dem Japanischen übersetzte sie u. a. Yukio Mishima, Hiromi Kawakami und Sayaka Murata. Für DuMont überträgt sie die Werke Haruki Murakamis ins Deutsche. 2019 erhielt sie den japanischen Noma Award for the Translation of Japanese Literature.

Karin Betz übersetzt chinesische und englische Literatur, ist Kulturvermittlerin, Herausgeberin, Moderatorin und DJ. Zu den von ihr übersetzten Autoren gehören Liu Cixin, Mo Yan, Jin Yong, Liao Yiwu und Can Xue.

In Kooperation mit der Weltlesebühne e.V.
www.weltlesebuehne.de


 

Vorschau Mai 2024

Samstag, 4. Mai 2024, 17.00 Uhr
Lesung & Gespräch
Zebras im Schnee von und mit Florian Wacker

Die Veranstaltung ist ausgebucht

Ort: Buchhandlung Weltenleser
Eintritt: 10,00 Euro

Im Rahmen des Lesefests Frankfurt liest ein Buch

Zum Inhalt
Florian Wacker erzählt von der Vergangenheitsreise eines New Yorker Kunsthistorikers: Bei seinen Recherchen für eine Ausstellung über das Bauhaus-nahe Stadtplanungsprogramm Neues Frankfurt stößt Richard Kugelman auf ein Ende der 1920er Jahre aufgenommenes Foto seiner Mutter Franziska. Fotografin ist eine gewisse Ella Burmeister. Immer tiefer taucht er während einer Reise in die Main-Metropole in ihre Lebensgeschichte ein... Was verband die beiden Frauen? Und warum hat Franziska nach ihrer Flucht in die USA 1933 nie wieder von Ella und der gemeinsamen Zeit in Frankfurt gesprochen?

Florian Wacker nimmt uns mit auf eine Frankfurt-Entdeckungsreise der 1920er und 1930er Jahre und wird mehr über die Geschichte hinter der Geschichte Zebras im Schnee erzählen. Zentral sind Architektur, Fotografie und Kunst der Zeit.

Florian Wacker, geboren 1980 in Stuttgart, studierte Heilpädagogik und am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Er arbeitete in der Behindertenhilfe, der Kinder- und Jugend­psychiatrie und der Jugendhilfe. Florian Wackers Romane erscheinen im Berlin Verlag, seine Krimis im Verlag Kiepenheuer & Witsch. Er lebt mit seiner Familie in Frankfurt.


Mittwoch, 29. Mai 2024, 19.30 Uhr
Vortrag & Gespräch
Kafka-Abend mit Joachim Unseld
Anlässlich des 100. Todestages von Franz Kafka

Ort: Buchhandlung Weltenleser
Eintritt: 10,00 Euro

Franz Kafka zählt zu den bedeutendsten deutschsprachigen Schriftstellern. Anlässlich seines 100. Todestages am 3. Juni gibt es zahlreiche Neuausgaben zu Kafkas Werk und Leben. Sein Hauptwerk umfasst neben seinen bedeutenden Romanfragmenten zahlreiche Erzählungen sowie einen Brief an seinen Vater, der den Empfänger nie erreicht. Er ist Verteidigungs- und Anklageschrift in einem und versammelt alle großen Themen seines Werks. Joachim Unseld stellt in seinem Vortrag den Brief an den Vater, den der Kampa Verlag als Faksimile im Originalformat und seitenidentischer Transkription mit einem Nachwort von Joachim Unseld herausgegeben hat, in den Mittelpunkt seiner Betrachtungen und gewährt uns Einblicke in Werk und Leben dieses Literaten von Weltrang.

Joachim Unseld ist Verleger und Übersetzer. 1981 wurde er an der Technischen Universität Berlin bei Walter Höllerer und Norbert Miller mit einer Arbeit über Franz Kafka und dessen verschiedene Verleger zu seinen Lebzeiten promoviert. 1994 übernahm er die Frankfurter Verlagsanstalt, die er seither leitet.


Wir bitten um Voranmeldung zu unseren Veranstaltungen

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um eine verbindliche Voranmeldung zu unseren Lesungen per E-Mail an info@weltenleser.de oder per Telefon: 069/91507210.


Weltenleser in den sozialen Netzwerken

Schon „Gefällt mir“ geklickt? Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und YouTube um auf dem Laufenden zu bleiben.


Die Katze im Sack

Eine neue „Katze im Sack“ wartet bereits auf Abholung! Trauen Sie sich, ein Buch zu kaufen, das bereits als Geschenk verpackt angeboten wird, und dessen Titel Sie deshalb nicht kennen? Oder fürchten Sie, dass nur eine magere Katze im Sack ist? Unter den Büchern, die die Mutigen bisher „blind“ gekauft haben, waren z.B. „Adressat unbekannt“ von Kressmann Taylor, „Untertauchen“ von Lydia Tschukowskaja, „Dame zu Fuchs“ von David Garnett und viele andere mehr, alles Klassiker internationaler Literatur.

Vertrauen Sie uns auch weiterhin, denn wir halten monatlich eine verpackte Empfehlung im Wert von ca. 15,00 Euro für Sie bereit. Sie können diese in der ersten Woche eines jeden Monats bei uns erwerben.


Buchgenuss nach Ladenschluss

Sie würden gern einmal in Ruhe in der Buchhandlung stöbern, haben tagsüber aber keine Zeit? Dann kommen Sie zu uns: Wir bieten Ihnen, liebe Weltenleserinnen und Weltenleser, nämlich die Möglichkeit, in unserer Buchhandlung bei einem Glas Wein und umgeben von guten und schönen Büchern in der Zeit von 19.00 Uhr bis ca. 22.00 Uhr ungestört zu stöbern und zu schmökern.

Kostenbeitrag pro Person: 5,00 Euro


Bestellen Sie rund um die Uhr in unserem Online-Shop!

Sie können Ihre Bücher auch bequem über unseren Online-Shop bestellen – 24 Stunden, 7 Tage die Woche. Ganz einfach und unkompliziert. Legen Sie einen eigenen Account an und kaufen Sie Ihre Bücher online, dann wenn es Ihnen passt. Dabei können Sie Ihre bestellten Bücher nach Hause liefern lassen oder in den Buchladen zur Abholung! Probieren Sie es aus.

Jetzt Online-Shop besuchen!

Herzliche Grüße

Ihr Weltenleser-Team

 

 

Bücher für
kleine und große
Entdecker

Buchhandlung
Weltenleser
Oeder Weg 40
60318 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0)69 91 507 210
info@weltenleser.de

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

Impressum
Datenschutzerklärung